Tag 11 – Dag 11

SVENSKA (runterscrollen für Deutsch):
Hej,
Vid 9.00 började dagen med mattgruppen, idag stod vi för en stor del av övningarna, dock gjorde vi även några på mattan, alla efter egen förmåga. Även om vi var en stor grupp, med 15 personer, hade sjukgymnasten tid och tålamod att se till varenda en, så alla fick ut maximalt av sin träning.
10:00 var jag på mitt medicinska bad som återigen var avkopplande men jag hade efteråt lite utslag, så jag kommer att be om lavndelbad ifall det blir bad någon mer gång.
11:00 var då pallgrupp, som denna gång var mer ansträngande än vanligt Vi tränade återigen hela kroppen samt koordination och det var kul.
Efter lunch, var det direkt dags för kylkammaren. det var inte lika angenämnt direkt efter maten.
Senare idag kommer jag också gå till undervattensgruppen.
Diagnostik: Läkaren har återigen diskuterat resultaten från igår med mig och sade att jag särskilt borde bygga upp mina muskler och bränna mitt fett för att begränsa skadan på lederna så mycket som möjligt. Naturligtvis bör de också kontrolleras regelbundet. Dessutom lämnade jag blodprov idag, eftersom läkaren inte kunde hitta någon uppenbar anledning för min begynnande artros, och därför behövde skelettmetabolismprover tas också. Han nämnde också att han tycker det blir spännande med Mrn men att han egentligen inte tror att han kommer finna något på det.
Han sa att jag förmodligen INTE skulle ha en definitiv diagnos när jag lämnar sjukhuset, men att en smärtbearbetningsjukdom eller psychsomatisk ursprung kan misstänkas (dock fanns det en hel del som talade emot just fibromyalgi). Jag märkte också att kylkammaren “tyvärr” också har hjälpt mot mina hudproblem i hårbotten, vilket innebär att läkaren på söndag förmodligen inte kan se så mycket att han kan avgöra om det kan vara en Psoresis-Arthrit.
Jag håller er uppdaterade! <3 DEUTSCH: Hallo, heute lasse ich mal ganz früh von mir hören, denn meine nächste und für den Tag sbschließende Anwendung beginnt erst in zwei Stunden und so viel wird bis heute Abend sonst auch nicht mehr passieren. Um 9.00 fing heute der Tag mit Mattengruppe an, heute standen wir bei einem Großteil der Übungen, haben dann heute aber auch wirklich auf der Matte Übungen gemacht. Auch wenn wir eine große Gruppe waren, mit so 15 Leuten oder so, hatter der Physiotherapeut zeit jeden einzelenen zu korrigieren, so dass man das maximala dabei rausbekommt. 10.00 war ich dann beim mezinischem Bad, das war wieder entspannend aber ich hatte danach so ein bißchen Ausschlag, weswegen ich nächste Mal nach dem lavndelbad fragen werde (falls ich hier noch eins machen sollte, ich weiß nicht wie Montag aussehen wird). dann kam der Arzt bei mir rein und hat so ein wenig die gestrigen Funde besprochen (siehe unten). 11.00 war dann Hockergruppe, das war dieses Mal anstrengender als sonst, wir trainierten wieder den ganzen Körper und auch die Koordination und es machte sehr viel Spaß. Nach dem Mittagessen, ging es dann direkt in die Kältekammer. das war so mit vollem Magen ein bißchen unangenehm, hat aber trotzdem gut getan. Dann nachher habe ich noch die Unterwasserbewegungsgruppe, das macht eine Frau bei der ich noch nichts hatte, dewegen wird das spannend. Diagnostik: Der Arzt hat die gestrigen Befunde noch einmal mit mir durchgesprochen und gesagt dass ich vorallem meine Muskeln aufbauen und auch gerne Fett abbauen sollte, um den Verschleiss meiner Gelenke so weit zu begrenzen wie möglich. Es sollte natürlich auch regelmäßig kontrolliert werden. Außerdem musste ich heute zur Blutprobe, da der Arzt keinen offenbaren Grund der beginnenden Arthrose finden konnte, und deswegen Skelettstoffwechselproben noch genommen hat. Er hat auch erwähnt dass er gespannt auf das MRT ist aber eigentlich nicht glaubt dass sie dort etwas finden werden. Die Frau die im Haus für Fibromyalgipatienten zuständig ist hat so wie ich auch, Einwände gegen die Diagnose gehabt, die auch der Arzt nicht unbeachtet lassen konnte. Er meinte dass ich vermutlich beim Verlassen des Krankenhauses KEINE definitive Diagnose haben werde, dass aber eine Schmerzverarbeitungserkrankung vielleicht auch psychsomatischer Herkunft vermutet werden kann. Ich habe auch gemerkt dass die Kältekammer ”leider” auch gegen meine Hautprobleme der Kopfhaut gut hilft, was bedeutet dass der Arzt am Sonntag vermutlich gar nichts aussagendes sehen kann, was blöd ist wenn es eine Psoresis-arthrit wäre. Ich halt euch auf dem Laufenden! <3

Kommentera

E-postadressen publiceras inte. Obligatoriska fält är märkta *